152. Vollversammlung der FF Markt St. Florian

Avatar von Rene Funke

Vollversammlung der FF Markt St. Florian

Am Samstag, den 03. Februar, fand die 152. Vollversammlung unserer Feuerwehr statt. Es wurde auf ein einsatzreiches und arbeitsintensives Jahr zurückgeblickt.

 

Im Gasthaus Wimhofer fanden sich ca. 100 Mitglieder und Ehrengäste ein, um dem Tätigkeitsbericht für 2023 beizuwohnen. Durch den Abend moderierte unser 1. Stellvertreter des Kommandanten HBI Simon Stadler. Nachfolgend ein Auszug aus den Inhalten dieser Vollversammlung:

Bericht des Schriftführers

Der Schriftführer BI d.F. Alexander Winkler bereitete mehrere spannende Statistiken auf und blickte bei seiner ersten Vollversammlung in der Funktion des Schriftführers auf das abgelaufene Feuerwehrjahr 2023 zurück:

  • Mitgliederstand zum Stichtag 01.01.2024: 125 Mitglieder (24 Jugend, 71 Aktive, 22 Reserve, 8 Einsatzberechtigte).
    Nur einmal in der 152-jährigen Geschichte war der Mitgliederstand höher als in diesem Jahr (im Jahr 2022 verzeichneten wir einen Mitgliederstand von 127 Mitgliedern)
  • 39 besuchte Lehrgänge & Kurse, 9 Auszeichnungen, 93 abgelegte Leistungsabzeichen (52 davon von der Jugendfeuerwehr) im Jahr 2023
  • 163 Einsätze im Jahr 2023 (davon 131 technische Einsätze und 32 Brandeinsätze).
    Die technischen Einsätze machen somit mittlerweile 80% des gesamten Einsatzaufkommens aus.
  • 2.500 Einsatzstunden in 2023
    Die Entwicklung der Einsatzstunden zeigt von 2012 bis 2019 ein Auf und Ab zwischen 1.000 und 2.000 Einsatzstunden. Im Jahr 2020, welches durch Corona geprägt war, erreichten die Einsatzstunden mit 850 Stunden ihren Tiefpunkt. Danach ging es kontinuierlich bergauf und mit 2.500 Einsatzstunden markiert das Jahr 2023 das einsatzreichste Jahr der letzten 20 Jahre. Nur einmal in der Geschichte unserer Feuerwehr gab es noch mehr Einsatzstunden zu verzeichnen, nämlich im Jahr 2002 (Jahrhundert-Hochwasser).
  • 17.950 geleistete ehrenamtliche Stunden in 2023
    Mit 17.950 Stunden insgesamt blicken wir auf ein enorm arbeitsintensives Jahr zurück. Damit reiht sich das Jahr 2023 wieder einmal an der oberen Skala der der arbeitsreichen Jahre ein. Würde man für die geleisteten Stunden einen Stundensatz von € 80 ansetzen, würden sich Personalkosten in Höhe von ca. € 1,5 Mio. ergeben. Das Ehrenamt ist hier nicht nur sprichwörtlich, sondern wortwörtlich unbezahlbar.
  • Verhältnis Einsatzstunden : Gesamtstunden (1:7)
    Auf eine Einsatzstunde kommen sieben Stunden für Übungen, Wartungen, Instandhaltungen, Organisatorisches und Kameradschaftspflege. Der Großteil dieser Arbeit passiert im Hintergrund und ist für die Bevölkerung nicht wahrnehmbar.
  • 93.000 Seitenaufrufe im Jahr 2023 auf unserer Homepage
    Das Motto “tue Gutes und sprich/schreib darüber” treibt uns in der Öffentlichkeitsarbeit an. Die Entwicklung der Seitenaufrufe in den letzten Jahren bestätigt unsere erfolgreiche Arbeit.

Alle Statistiken finden Sie auch unten bei den Bildern.

Bericht des Kassiers

Der Kassier BI d.F. Peter Jungwirth berichtete über die finanzielle Lage der Feuerwehr. Ein ausgeglichenes Budget für 2023 wurde vorgestellt (Einnahmen und Ausgaben hielten sich in 2023 in der Waage).
Die Kassaprüfer bestätigten die sorgfältige und fehlerfreie Kassaführung des Kassiers und beantragten die Entlastung des Kassiers. Diese wurde einstimmig angenommen. Abschließend wurden die Kassaprüfer für das Jahr 2024 bestellt.

Bericht des Gerätewartes

Der Gerätewart BI d.F. Philipp Pree informierte über die Leistungen des Gerätewartteams. Zu Beginn wurden die Neuanschaffungen vorgestellt (Motorsägencontainer, Sturmcontainer, Absturzsicherungen, Werkzeugsicherungen, Aufstauhilfe, Rückfahrkamera Löschfahrzeug, neuer Atemschutz-Kompressor). In weiterer Folge wurde ein Statusbericht zur Ersatzbeschaffung der Fahrzeuge LAST und KDO gegeben. Ebenso wurde über das in 2024 anstehende 10-Jahres-Service der Teleskopmastbühne berichtet.

Bericht der Jugendfeuerwehr

Der Jugendbetreuer HBM d.F. Mario Hoffelner lies gemeinsam mit Lena Höll und Julia Werner das Jahr 2023 aus Sicht der Jugendfeuerwehr revuepassieren. Zahlreiche Bilder und lustige Geschichten gaben einen Einblick in die Tätigkeiten unserer Jugendfeuerwehr (Erprobung, Wissenstest, Bewerbswesen, Jugendlager,  Baumpflanzaktion, Einweihung Ruhebänke, Flurreinigungsaktion, Übungen, Nacht bei der Feuerwehr…)

Bericht des Feuerwehrkommandanten

Unser Kommandant ABI Martin Pree blickte in seiner Rede auf sein erstes Jahr als Kommandant zurück.

Vorstellungen und Angelobung neuer Mitglieder

  • neue Mitglieder bei der Jugendfeuerwehr: Tobias Krätschmer und Alexander Helmer
  • neues Mitglied bei der aktiven Mannschaft: Christoph Rieger

Überstellungen in den Aktivstand

  • aus der Jugendfeuerwehr in den Aktivstand überstellt wurden: Angelina Poik und Adrian Weissensteiner

Beförderungen

  • das Abzeichen für die 1. Erprobung erhielten: Tobias Krätschmer und Felix Loitzberger
  • das Abzeichen für die 2. Erprobung erhielten: Jakob Fanta, Alexander Jeschke, Joe Dirr, Florian Sulek, Simone Schreil-Hofer, Benedikt Bernauer, Maximilian Broser, Paul Steiner
  • das Abzeichen für die 4. Erprobung erhielten: Johanna Ebner, Nora Grottenthaler, Tobias Höll, David König, Theo Kapeller und Julia Werner
  • zum Feuerwehrmann befördert wurden: Florian Mathy und Matthias Steininger
  • zum Oberfeuerwehrmann befördert wurden: David Enzenhofer, Felix Gutenthaler und Lena Höll

Ansprachen

Die Dankesreden von Bürgermeister Bernd Schützeneder und dem neu gewählten Abschnittsfeuerwehrkommandanten BR Klaus Gusenleitner bildeten den Abschluss einer gelungenen Jahresvollversammlung.

Bericht der FF Markt St. Florian

 

Fotografie RF